INFOLAB 1 -

- Labor zwischen Information und Kunst

- Queries - Infolab

 
 

Information
Die Evolution ist ein Kind der Information

Die Theorie

Karl Steinbruch: Auf der Seite der Philosophen ist das Wissen um die Fakten und deren Bedeutung gering. Es schreckt sie ab, dass eine Philosophie der Information und Kommunikation  mit einem radikalen Abriss des Gebaeudes der tradierten Philosophie beginnen muesste. Auf der Seite der Informationspraktiker fehlt der Mut, in diesen theoretisch so schwierigen und ideologisch so gefaehrlichen Raum vorzustossen. D. Lochmann: Information muss fuer den Empfaenger eine Bedeutung haben, Sie befaehigt Enscheidungen zu treffen ...  Es gibt unterschiedliche Arten von Informationen: Die Entscheidungsinformation und die Befehlsinformation die man ueberall in der Natur findet. 
G.W. Leibnitz: Diese Welt mag ein Trugbild und das das ein nur ein Traum sein, doch dieser Traum und dieses Trugbild ist fuer mich so real, dass wir beim rechtem Vernunftgebrauch nie von ihnen enttaeuscht werden.
Thomas Goernitz: Erst recht nicht ist Information materiell, denn sie kann ohne Traegermaterial uebertragen werden... Information ist etwas, von dem es prinzipiell unmoeglich scheint, dass es gewusst werden koennte, etwas, das die Struktur von Wissbarem hat, was Gegenstand von Wissen sein kann... Information ist dasjenige, was uebrig beibt, wenn jeder konkrete Traeger weggedacht wird. 
Carl Friedrich von Weizsaecker: Information ist nur, was verstanden wird
F.Atteneave: Eine Aussage od Beobachtung ist dann informativ, wenn sie uns mitteilt, das uns nicht schon vorher was bekannt war. Nur ueber solche Dinge koennen wir jedenfalls Information gewinnen, ueber die bei uns ein gewisses Mass an Nicht-Wissen oder Ungewissheit besteht. 
A.D. Ursul: Als Leitprinzip dient dabei die von der materialistischen Loesung der Grundfrage der Philosophie ausgehende These, dass die Informaion eine Eigenschaft der Materie ist.
J.A.Wheeler: Manchmal bin ich hundertprozentig davon ueberzeugt dass die Welt nur aus Information besteht einem Phantasiegebilde...  - It from bit.
R.W.Ashby: Jedes System, das eine zweckmaessige Auswahl auf einer hoeheren Stufe durchfuehrt, als sie die zufaellige Auswahl darstellt, tut das auf Grund aufgenommener Information.
M.W. Wolkenstein: Informationen sind Mitteilungen. Wir nehmen sie mit allen unseren Sinnesorganen auf. Wir geben sie weiter. Das Lebeneines Individuums, das Leben einer Gesellschaft geruht uaf der Ɯbermittlung und dem Empfang von Information. 
Norbert Wiener: Information ist Information, weder Materie noch Energie. Kein Materialismus, der dieses nicht beruecksichtigt, kann den heutigen Tag nicht ueberleben.
Horst Voelz: Information ist eine Zusammenfassung aus einem Informationstraeger und dem, was getragen wird, naemlich dem Getragenen. Es ist falsch, Das Getragene wiederum mit Information zu bezeichnen. Wenn das geschieht, muss es zu Zirkelschluessen kommen.

P.Janich: In allgemeinster Form ist also Information ein abstrahierter Gegenstand, der dadurch definitorisch erzeugt wird, dass aktuelle Informationshandlungen unter absehung von Sprecher, Hoerer und Darstellungsweise interessieren
Claude Shannon: Information ist der negative Kehrwert der Wahrscheinlichkeit 
Mathias Binswanger: Der Entropiebegriff der statischen Mechanik ist die Information, die im Mikrozustand des Systems enthalten ist. aber dem Beobachter des Systems auf der Macroebene verborgen bleibt.
Werner Gitt:
Information ist eine geistige Groesse,
Information entsteht durch Wille (Absicht), jede Information bedarf einer geistigen Quelle, Information hat eine unabhaengige Identitaet, Information hat letzten Endes goettlichen Ursprung,
es gibt keine Information ohne Code.

Das Internet



Wissen versprach  in der Vergangenheit Macht, nun wird die Information des Wissens ueber Technologie verfuegbar.
 

Anhand dieser vier Beispiele kann man sehen wie akausle Informationprojekte als Gegenpol umgesetzt werden  koennen.


Das Quantenfeld und der Kunstkontext:



Projekt 1: seit 1986
Titel: 1/n
Die Kunst der Fuge


Projekt 2: seit 1992
Titel: RT03
Entropie vom Rande des Universums


Project 3: seit 2008
Titel: ABT11
Der Bakensender ein elektromagnetisches Leuchtfeuer unseres Labors Messschiff Eleonore


Projekt 4:  seit 2015
Titel: QBit



mehr Info unter http://donautics.stwst.com und http://kunstlabor.at